Neptun - die Königin des Himmels

Neptun wirkt im Auftrag des Tierkreiszeichen Fische, sein Wirken ist geistig-spirituell. Im Plantensymbol befinden sich 2 Schalen über dem Kreuz.

 

Hierin zeigt sich die Empfänglichkeit, zwei Schalen umfassen jenseits der Einseitigkeit das GANZE. Also GUT und BÖSE, ICH und DU, HELL und DUNKEL usw. Damit empfängt Neptun jenseits der Polarität und nimmt wahr. Neptun ist unsere Antenne zu Gott, mit der wir unsere Visionen empfangen dürfen.

 

Seine Energie ist darauf bedacht, das wir aus ihr heraus leben, er verleiht uns unsere Intuition. Neptuns Erkennen ist, neben der Schöpfung Gottes existiert nichts, GUT und BÖSE ist eine Illusion unseres EGOS.
 

Achten wir nicht mehr auf unsere sensible und anpassungfähige Hüterin unserer inneren Quelle, dann weichen wir immer mehr von unserer Mitte ab. Darunter leidet zunehmend unser SELBST, da es nicht mehr mit dem Schöpfungsfluss fliessen kann. Nicht mehr im Fluss zu sein bedeutet zunehmend in die Erstarrung zu kommen, ein Leben mit Begrenzungen, Widerständen und Hindernissen. Neptun gibt uns die Fähigkeit das daraus entstehende Leid zu überwinden, indem wir es wahrnehmen.

 

Für unseren inneren Heiler Neptun gibt es keine unheilbaren Krankheiten. Voraussetzung ist jedoch, er wird von unserem Bewusstsein zugelassen und nicht als Anlage verdrängt. Dort wo Neptun in unserem Horoskop steht, haben wir das Vertrauen in uns verloren, setzen unsere Fähigkeiten nicht mehr für unser SELBST ein, sondern leben diese in der Hilfsbereitschaft und Selbstlosigkeit gegenüber unseren Mitmenschen.

 

In diesem Leben sind wir aufgefordert, unsere diffusen Ängste zu überwinden und unsere Anlagen wieder im Interesse unseres SELBST einzusetzen. Haben wir das Vertrauen in uns wieder zurückgewonnen, indem wir alles so wie es ist annehmen können, ohne jemanden  anders dafür verantwortlich zu machen, dann werden wir mit Neptuns Gaben - mit zunehmender Sensibilität und Intution belohnt.

 

Inhaltliche Inspirationen aus:

Das Menschenspiel - Astrologie als Schlüssel zu Religion und Spiritualität/ Wilfried Schütz

 

individuelle Wege

es gibt immer einen Weg, breit oder schmal, aufwärts oder abwärts, kurz oder lang, freiwillig oder unfreiwillig - am Ende führt jeder erstmals oder wieder zurück in die Liebe zu unserem Schöpfer

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Individuelle Wege