Was ist Verhinderungspflege?

Nach dem neuen Pflegestärkungsgesetz können Leistungen zur Verhinderungspflege nach § 39 SGB XI bei  Pflegegrad von mindestens 2-5 beantragt werden.

 

Verhinderungspflege wird maximal bis zu 6Wochen im Jahr gewährt, wenn eine Person seit mindestens 6 Monaten pflegebedürftig ist. Sie vom Gesetzgeber als Vertretung der jeweiligen Pflegeperson gedacht, stundenweise, als Urlaubsvertretung oder auch zur Entlastung pflegender Angehörige.

 

Verhinderungspflege kann sowohl als Betreuungs-oder Alltagsbegleitung als auch für Pflegetätigkeiten eingesetzt werden, unabhängig von einem Pflegedienst und ohne Anrechnung auf das Pflegegeld

 

 

individuelle Wege

es gibt immer einen Weg, breit oder schmal, aufwärts oder abwärts, kurz oder lang, freiwillig oder unfreiwillig - am Ende führt jeder erstmals oder wieder zurück in die Liebe zu unserem Schöpfer

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Individuelle Wege